Projekt 400 kVA Netzersatzanlage (NEA)

Motivation

Im August 2015 hat das THW Wagen eine technische Hilfeleistung bei einem produzierenden Betrieb mit 130 Mitarbeitern in Wangen ausgeführt. Bei planmäßigen Wartungsarbeiten ist durch einen technischen Defekt der Hauptenergieverteiler zerstört worden. 

Aufgrund fehlender kurzfristig verfügbarer, kommerzieller Aggregate, hat das THW die Versorgung der Produktionshallen übernommen. Damit konnte ein Notbetrieb realisiert werden. Innerhalb des THW wurden die Aggregate aufgrund parallel laufender Einsätze aus Baden Würtemberg und Bayern zusammengeführt. 

Was sind die Folgen für ein Unternehmen in dieser Situation: 

  • Laufende Aufträge können nicht Ausgeführt werden.
  • Kunden und Spediteure konnten nicht Informiert werden, da IT und Telekommunikation (Festnetz, Fax) nicht funktionsfähig waren. 
  • Laufende Prozessschritte können nicht sicher zu Ende geführt werden. (resultierende Maschinenbeschädigung, unsichere Zustand der Maschine / Halle
  • kein Zugriff auf disponierte Kundenaufträge ohne IT.

Bei einem großflächigen Stromausfall wird dieses Aggregat im Rahmen des Katastrophenschutzes helfen die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu bewahren. 

Dies haben wir zum Anlass genommen uns die frage zu Stellen:
"Gibt es im Zuständigkeitsbereich des THW Wangen (Altkreis Wangen) die Notwendigkeit für eine kurzfristig verfügbare Netzersatzanlage?"

 

 

Zerstörter Hauptverteiler für den Gesamten betrieb.
200 kVA Notstrom des THW Dillingen

Das Projekt

Das THW verfügt nicht über die finanziellen Rahmenbedingungen Netzersatzanlagen für jeden der 669 Ortsverbände zur Verfügung zu stellen. Auf lokaler Ebene können jedoch sogenannte ÖGA Hilfsmittel durch dritte Finanziert und betrieben werden. 

Wir als THW Wangen und der Förderverein des THW Wangen sehen den Bedarf für das Allgäu und möchten mit Ihren und unseren Möglichkeiten diese Lücke füllen. Wir bieten die Expertiese um eine solches Gerät bereitstellen zu können. Sie müssen uns bei der Beschaffung unter die Arme greifen.

Tolle Idee! Wie kann ich helfen?

Aufgebracht werden muss mindestens eine Summe von 85000 Euro.

Wir möchten Sie als Partner des THW bei unserer Öffentlichkeitsarbeit präsentieren. Daher werden wir ein Banner für Ihr Logo produzieren. Dieses Banner besteht aus 100 10x10cm Quadraten. Im Rahmen des Sponsorings können diese Flächen für je 850 Euro mit Ihrem Logo besetzt werden. 

Sie können auch zusammenhängende Flächen besetzen. 20x40cm würden zum Beispiel 2x4 Kacheln ergeben.. Die 8 Kacheln können also gegen eine Spende von 6800 Euro mit Ihrem Logo beschriftet werden. 

Werden Sie jetzt Unterstützer dieses Projektes!

Spendenkonto unter dem Stichwort "NEA":

Verein zur Förderung des THW Wangen

Kreissparkasse Ravensburg
IBAN DE56 6505 0110 0000 2066 53
BIC SOLADES1RVB

 

Mögliche Präsentation von Unterstützern bei der Öffentlichkeitsarbeit des THW.

Noch Fragen?

Wenn Sie Fragen oder Hinweise zu dem Projekt haben, zögern Sie nicht uns zu Kontaktieren. 

Projektteam: 

  • Jan Schlossmacher (0176 32212032)
  • Andreas Hartinger (0171 2725352)
  • Sascha Laue (0151 25322915)

oder via Mail an ov-wangen@thw.de.