Wangen-Humbrechts, 25.11.2012, von Dohe M.

„Diese fantastische Truppe hat Respekt verdient“

Wangen-Humbrechts. Bei einem stimmungsvollen Jahresabschluss am vergangenen Samstag, den 24.11.2012, in Leonhardts Stallbesen hat die Wangener Ortsgruppe des Technischen Hilfswerks (THW) auf das vergangene Dienstjahr zurückgeblickt. Außerdem ehrte das THW zahlreiche langjährige Mitglieder.

Gruppenbild

Matthias Duller, stellvertretender Ortsbeauftragter des Ortsverbandes Wangen, begrüßte neben zahlreichen Ehrengästen zum ersten Mal auch die THW – Jugendgruppe. Der Ortsbeauftragte Sascha Laue stellte danach das abgelaufene Jahr in „blauen Zahlen“ vor. Demnach zählt das THW Wangen 54 Aktive, 37 Reservehelfer, 24 Althelfer und 20 Junghelfer. Insgesamt wurden 10 865 Dienststunden geleistet.
Das entspricht 204 Diensttagen im Ortsverband. Davon wurden mehr als 700 Einsatzstunden, unter anderem bei Kocheinsätzen, Absperrungen, Unterstützung von Polizei/ Zollkontrollen und bei den Brandeinsätzen in Wangen und Bad Waldsee geleistet. Außerdem kamen mehr als 750 Lehrgangsstunden zusammen.
„Die Jugendarbeit“, so Laue,“ wird im Ortsverband groß geschrieben.“ Die Gruppe mit drei Betreuern trifft sich ein Mal pro Woche und hat dabei 483 Stunden geleistet.

Im April 2012 durfte sich der Ortsverband über ein neues Fahrzeug, einen Mehrzweckkraftwagen freuen, der dem Technischen Zug (Bergungsgruppe) unterstellt ist. Da die Wehrpflicht im vergangenen Jahr abgeschafft worden ist, wird auf die Kameradschaftspflege viel Wert gelegt: Gemeinsame Abende, Ausflug, Grillfest, Teilnahme beim Altstadt – Stolperer, und bei den Wangener Welten wurde auch Werbung in eigener Sache betrieben.

THW Geschäftsführer Friedrich Walz lobte die THWler für die Einsatzbereitschaft und hob ihren Einsatz beim Brand in Bad Waldsee hervor. Zusammen mit dem Ortsverband Weingarten sei dort professionelle Arbeit geleistet worden. Kurt Kiedaisch vom Ordnungsamt Wangen bestellte Grüße der Stadt Wangen an die Anwesenden. Er bedankte sich für die „hervorragende Arbeit“ beim Brand des Thiermann – Hauses Ende März: „ Das THW ist eine fantastische Truppe, die Respekt verdient hat.
Für die Stadt Wangen ist es beruhigend zu wissen, dass man das THW vor Ort hat.“

Vom Lions Club Wangen-Isny ergriff German Umhau das Wort. Er bedankte sich für die Unterstützung und Flexibilität beim D`Arge nab: „ Ohne das THW, die DLRG und den Bauhof wäre diese Veranstaltung nicht möglich.“ Als Dank lässt der Lions Club dem Ortsverband eine Spende zukommen.

Tobias Fischer wird sein Amt als Führer des Technischen Zugs zum Jahresende an Florian Bristle übergeben.
Fischer bleibt aber als Zugtruppführer dem Ortsverband erhalten. Der Vorsitzende des Fördervereins berichtete über das vergangene Dienstjahr. Es wurden ein gebrauchter Gabelstapler und das Einsatzgerüstsystem, das schon bei den Brandeinsätzen in Wangen und Bad Waldsee erfolgreich zum Einsatz kam, angeschafft. Fischer bedankte sich bei seinem Team, besonders bei den Geschwistern Petra und Michael Dohe, die als Kassiererin und Schriftführer fungieren. Anschließend wurde an alle anwesenden Frauen ein kleines Präsent überreicht.

Mit einer von Kerstin Marschall und Michael Dohe zusammengefassten Präsentation „Das Jahr in Bildern“ ging der offizielle Teil des Abends zu Ende.

Die Ehrungen im Überblick

Für langjährige Mitgliedschaft und für besondere Verdienste im THW nahm Geschäftsführer Friedrich Walz folgende Ehrungen vor:

10 Jahre: Klaus-Peter Boll, Petra Dohe, Rainer Haußmann, Regina Schön und Doris Steinmaier

20 Jahre: Martin Schuleit

25 Jahre: Guido Jorkowski, Stefan Sigg

30 Jahre: Andres Schreiber (Ehrung wird nachgeholt)

40 Jahre: Hans-Jürgen Hartinger (Ehrung wird nachgeholt)

Besondere Verdienste im THW:

Stefanie Haußmann bekam das Helferabzeichen in Gold.
Die Fachgruppen Führung/Kommunikation wurde für ihre stete Einsatzbereitschaft ausgezeichnet. Auch die erste Bergungsgruppe des Technischen Zugs erhielt für die erfolgreiche Teilnahme im Leistungsvergleich des Geschäftsführerbereichs Biberach eine Auszeichnung.
Jugendleiter Marc Fischer übergibt zum Jahresende sein Amt an Fabian Frick. Als Dankeschön erhielt er einen Gutschein von der Jugendgruppe.


  • Gruppenbild

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: